Versammlung von Refugees auf dem Oranienplatz

Oliver Feldhaus

Wie geht es weiter mit den Refugees, die den Oranienplatz nach einer Vereinbarung mit dem Senat verlassen hatten und in einem Hostel im Wedding untergebracht wurde?
Nachdem ein Gespräch mit der Leitung der Caritas, dem Träger des Hostel, vor zwei Tagen zu keinem Ergebnis führte, versammelte sich heute diese Gruppe erneut auf dem Oranienplatz, um über ihre Situation zu diskutieren und um Unterstützung zu werben. Für den Fall, dass sich der Senat weiterhin nicht an die Abmachungen halten werde und zudem die Refugees auf zwei andere Heime in Neukölln und Spandau verteilt wolle, kündigte die Gruppe Wiederstand an. Sogar eine Wiederbesetzung des Oranienplatzes werde nicht ausgeschlossen, berichtet die taz.

Bildmaterial von Oliver Feldhaus.

Getagt mit: , , , , , , ,


Sie können diesen Beitrag auf Ihrer Website verlinken.