Tausende demonstrieren gegen Grüne und Polizeibelagerung und für humane Flüchtlingspolitik

Oliver Feldhaus

Rund 4.000 Menschen aus dem vornehmlich linken Spektrum nahmen nur Tage nach der abgebrochenen Räumung der von Flüchtlingen besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule an einer Demonstration gegen die Politik der Grünen, gegen die Belagerung Kreuzbergs durch die Polizei und für eine humane Flüchtlingspolitik teil.

Bei einer Zwischenkundgebung am Oranienplatz kam es kurzzeitig zu Rangeleien und einer Festnahme, als Einheiten der Polizei meinten, inmitten der Kundgebung Bäume bewachen zu müssen. Dennoch gelang es zwei Aktivisten, Bäume zu erklimmen. Diese verließen sie kurz darauf aber wieder.

Der Rest der Demonstration verlief friedlich bis in die Nähe der besetzten Schule, wo die Polizei, die nach Polizeiangaben von bis zu 890 Beamten aus mehreren Bundesländern begleitet wurde, erneut die gerade erst abgebauten Straßensperrungen wieder errichtete. Im Anschluss kam es noch zu mindestens zwei Festnahmen.

Bildmaterial Yusuf Beyazit, Christian Ditsch, Oliver Feldhaus und Thorsten Strasas.

Getagt mit: , , , , , , , , , , ,


Sie können diesen Beitrag auf Ihrer Website verlinken.