Beitrag getagt mit Solidarität


Willkommensfest für Flüchtlinge im sächsischen Heidenau

Christian Mang

Nachdem Polizei und politisch Verantwortliche vergeblich versucht hatten, ein Wilkommensfest für Flüchtlinge mit dem Argument des polizeilichen Notstands zu verbieten, wurde dieses von hunderten Menschen begangen.

Für die Flüchtlinge waren Kleidungs- und Sachspenden nach Heidenau gebracht worden, die in Berlin, Dresden und anderswo gesammelt wurden.

Zahlreiche Polizeikräfte waren zum Schutz des Festes im Einsatz.

Bildmaterial von Christian Ditsch und Christan Mang.

Die Deutsche Welle berichtet über uns

Deutsche Welle

Christina Palitzsch hat für uns dem deutschen Auslandssender „Deutsche Welle“ ein Interview gegeben.

In Deutschland gibt es im Grunde kein richtiges Recht auf Asyl. Diese Gesetzgebungen kann ich nicht nachvollziehen und deswegen mache ich mich auch mit den Anliegen der protestierenden Geflüchteten gemein.“
Christina Palitzsch

Der Beitrag ist Teil einer Reihe, bei der Initiative und Gruppen vorgestellt werden, die Geflüchteten helfen oder sich mit ihnen solidarisieren.

Das Interview findet Ihr hier: „Solidarität mit protestierenden Flüchtlingen“.

Die ganze Reihe gibt es hier: „Deutschlandkarte: Viel Solidarität mit Flüchtlingen“.