Beitrag getagt mit DRK


Unterbringung von Geflüchteten im Erstaufnahmelager in Eisenhüttenstadt

Christian Ditsch

Erstaufnahmelager des Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Eisenhüttenstadt.
Mehrere hundert Maenner die aus dem Bürgerkrieg in Syrien geflohen sind, wurden in im brandenburgischen Eisehüttenstadt einem vom DRK aus Zelten errichteten Erstaufnahmelager untergebracht. Andere Unterkünfte werden den Buergerkriegsflüchtlingen vorerst nicht zu Verfuegung gestellt. Sie schlafen auf Feldbetten in Zelten, deren Böden mit Holzplatten ausgelegt wurden.
Die DRK-Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich in dem Flüchtlingslager, das sich auf dem Gelände einer ehemaligen Kaserne der Bundespolizei befindet. Sie organisieren die Verpflegung sowie medizinische Hilfe. Von der Bevölkerung aus der Umgebung haben die Menschen im Lager Kleidungs- und Sachspenden bekommen.

Bildmaterial von Florian Boillot (DRK-Zeltstadt, Erstaufnahme, Abschiebehaft) und  Christian Ditsch.