Refugees beginnen erneut Hungerstreik am Brandenburger Tor

© Thorsten Strasas

Rund zwei Dutzend Non-Citizens beginnen einen unbefristeten Hungerstreik auf dem Pariser Platz am Brandenburger Tor. Sie protestieren damit gegen die deutsche und europäische Asylpolitik und für ihre Anerkennung als Verfolgte. Die Polizei hielt sich zurück und duldete die Kundgebung nachdem sie angemeldet wurde.
Die Aktion ist Teil des mehr als einjährigen Protestes von Refugees, bei denen es neben langen Protestmärschen auch zu Kundgebungen und Demonstrationen im gesamten Bundesgebiet, sowie zweier Hungerstreiks in München und Berlin kam.

Bildmaterial von Yusuf Beyazit, Christian Ditsch, Florian Boillot, Oliver Feldhaus, Andrea Linss, Dirk Stegemann, Johann Stemmler und Thorsten Strasas.

Getagt mit: , , , , , , , , ,


Sie können diesen Beitrag auf Ihrer Website verlinken.