Rechtsradikale Splittergruppe provoziert am Oranienplatz

Johann Stemmler

Die rechtsradikale Splittergruppe „Pro Deutschland“ provozierte im Zuge des Bundestagswahlkampfes mit einer handvoll Mitgliedern an verschiedenen Orten in Berlin. Auch das Refugee Protest Camp am Oranienplatz sollte besucht und mit fremdenfeindlicher Hetze beschallt werden. Jedoch mussten die einstellige Anzahl an Rechten Abstand halten und sahen sich, wie auch an nahezu allen anderen Orten, einer riesigen Überzahl an Gegendemonstranten, darunter auch Refugees, gegenüber.

Bildmaterial von Johann Stemmler.

Getagt mit: , , , , , , ,


Sie können diesen Beitrag auf Ihrer Website verlinken.