Proteste gegen das Regime im Sudan

Thorsten Strasas

Rund 150 Menschen nehmen an einer Demonstration auf dem Kurfürstendamm in Berlin teil, um gegen das sudanesische Regime von Präsident Umar al-Baschir zu protestieren. Umar al-Baschir wird vom Internationalen Gerichtshof per Haftbefehlt wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit gesucht. Zudem richtet sich der Protest gegen die Zusammenarbeit der Bundesregierung mit dem Regime.
Die Geflüchteten kamen größtenteils aus Hannover vom dortigen Protestcamp auf dem Weißekreuzplatz. Einige besetzten bereits vor einigen Tagen vorübergehend die sudanesische Botschaft.

Bereits im Januar 2013 kritisierten Refugees während deutsch-sudanesischer Wirtschaftkonsultationen auf einer Pressekonferenz und mit einer Demonstration zu der jetzt besetzten Botschaft die Zusammenarbeit der Bundesrepublik mit dem sudanesischen Regime.

Bildmaterial von Johann Stemmler und Thorsten Strasas.

Getagt mit: , , , , , , ,


Sie können diesen Beitrag auf Ihrer Website verlinken.