Pressekonferenz der Refugees nach Unterbrechung des Hungerstreiks am Oranienplatz

Oliver Feldhaus

Nach dem ersten Gespräch mit der Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Aydan Özoğuz erklärten die Refugees vom Oranienplatz, dass sie die Zusage zu einem weiteren Gespräch begrüßen und bis dahin ihren bis dahin 21tägigen Hungerstreik unterbrechen, aber weiterhin auf dem Oranienplatz bleiben werden.

Weitere Positionen in einer vom Senat und der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung vor dem Gespräch gefertigten Vereinbarung wurden von den Refugees jedoch nicht unterschrieben.

Bildmaterial von Björn Kietzmann und Oliver Feldhaus.

Getagt mit: , , , , , , , ,


Sie können diesen Beitrag auf Ihrer Website verlinken.