Hunderte protestieren in Kreuzberg gegen den türkischen Regierungschef Erdogan

Andrea Linss

Nach Tagen der Polizeigewalt in verschiedenen türkischen Städten halten auch die Proteste in Berlin an. Rund 500 Menschen trafen sich am Kottbusser Tor in Kreuzberg, um gegen den türkischen Regierungschef Erdogan zu protestieren und ihre Solidarität mit den Aufständigen vom Taksim Platz zu bekunden..Die als sit-in abgehaltene Kundgebung war geprägt von friedlicher, ausgelassener Stimmung. Es wurde gesungen und in Sprechchören der Rücktritt von Erdogan und seiner Regierungspartei AKP gefordert.

Bildmaterial von Florian Boillot, Christian Ditsch, Oliver Feldhaus, Andrea Linss und Thorsten Strasas.

Getagt mit: , , , , , , , , ,


Sie können diesen Beitrag auf Ihrer Website verlinken.