Der Zustand der Hungerstreikenden verschlechtert sich am achten Tag

Christian Ditsch

Am achten Tag des inzwischen trockenen Hungerstreiks am Brandenburger Tor verschlechtert sich der Zustand der Refugees immer mehr. Regelmäßig kommt nun der Notarzt zum Einsatz, mindestens 19 Refugees müssen im Krankenhaus versorgt werden.

Bildmaterial von Christian Ditsch, Oliver Feldhaus, Andrea Linss und Dirk Stegemann.

Getagt mit: , , , , , , , , ,


Sie können diesen Beitrag auf Ihrer Website verlinken.