Der zehnte Tag bringt Zusammenbrüche und Durchhaltewillen

Thorsten Strasas

Mit unglaublicher Willensstärke, aber körperlich sehr stark geschwächt, durchstehen die Refugees auch den zehnten Tag des Hungerstreiks. Die Einsätz der Feuerwehr sind etwas weniger geworden – wohl eine Folge der andauernden Hilfe der letzten Tage.

Christian Ströbele ist im Lager und spricht mit Vertretern der Refugees.

Bildmaterial von Oliver Feldhaus, Andrea Linss, Dirk Stegemann und Thorsten Strasas.

Getagt mit: , , , , , , , ,


Sie können diesen Beitrag auf Ihrer Website verlinken.