Anwohner der Gürtelstraße versuchen Essen und Wasser zu den Refugees zu bringen

Florian Boillot

Anwohner der Gürtelstraße in Berlin Friedrichshain und ihre Freunde versuchen mit Essen und Wasser in die Sperrzone zu gelangen. Die Freunde werden wieder herausgebracht, die Einwohner bis zu ihrer Tür von der Polizei begleitet. Weiterhin verbietet die Polizei jeglichen Kontakt mit den Flüchtlingen, die auf den Dach der Unterkunft gegen ihren Rauswurf aus dem ehemaligen Hostel und dem Wortbruch des Berliner Senates protestieren.

Bildmaterial von Florian Boillot.

Getagt mit: , , , , , ,


Sie können diesen Beitrag auf Ihrer Website verlinken.