Archiv für Juli 2013


Protest gegen Flüchtlingsabschiebung vom Flughafen Berlin-Tegel nach Pakistan

Oliver Feldhaus

Mehrere hundert Refugees und Unterstützer nahmen an den verschiedenen Aktionen zum Stopp der rechtswidrigen und illegalen Abschiebung von Refugeeaktivisten aus Wien über Berlin nach Pakistan teil.

So wurde für mehrere Stunden die Zufahrt zum Flughafen blockiert, sowie Proteste vor dem Abschiebegewahrsam des Flughafens und Flyerverteilaktionen vor dem Terminal A 04 an die Passagier durchgeführt.

Der Flug nach Doha startete mit ca. 2 Stunden Verspätung und ohne Refugees. Daran konnten auch diese erkennungsdienstlichen Maßnahmen oder der Pfeffersprayeinsatz etwas ändern. Zu dem erklärten sich Passagiere auf Grund der Flyer und persönlicher Gespräche bereit, die Abschiebungen nicht widerspruchslos hinnehmen zu wollen.

Bildmaterial von Oliver Feldhaus, Dirk Stegemann. und Johann Stemmler.

Pressekonferenz der Refugees zum Vorwurf der Vergewaltigung im Camp am Oranienplatz

Björn Kietzmann

Pressekonferenz im Flüchtlingsprotestcamp von Flüchtlingen aus der Kreuzberger Schule und dem Protestcamp zu im Internet verbreiteten Vergewaltigungsvorwürfen. Die Flüchtlinge erklärten, dass ihnen weder Opfer noch Täter bekannt seien, und sie es auch für möglich halten, dass man ihnen so bewusst politisch Schaden wolle.

Die PK endete im Streit: einzelne Flüchtlinge beschwerten sich lautstark darüber, dass sie sich durch die Personen auf dem Podium nicht vertreten fühlen

Bildmaterial von Björn Kietzmann.

Ein Fest für die Kinder im Flüchtlingslager Eisenhüttenstadt

Oliver Feldhaus

Refugees vom Protest Camp am Oranienplatz organisieren mit Unterstützern ein Kinderfest vor dem Flüchtlingslager in Eisenhüttenstadt.

Bildmaterial von Andrea Linss, Oliver Feldhaus und Dirk Stegemann.

Bilder vom Info-, Solidaritäts- und Protest Camp in Eisenhüttenstadt

Dirk Stegemann

Mehrere Tage soll eine Dauerversammlung vor dem Lager Eisenhüttenstadt geben.

Bildmaterial von Dirk Stegemann (Set 1), Dirk Stegemann (Set 2),

Die Deportation von Usman Manir ist gestoppt und er wurde gestern aus der Abschiebehaft entlassen!

Bildmaterial von Dirk Stegemann.

Demonstration und Protestcamp am Sammellager in Eisenhüttenstadt

Oliver Feldhaus

Refugees errichten vor dem Sammellager in Eisenhüttenstadt ein Protestcamp und ziehen mit Unterstützern mit einer Demonstration durch die Stadt.

Bildmaterial von Yusuf Beyazit, Oliver Feldhaus, Björn Kietzmann (Set 1), Björn Kietzmann (Set 2), Andrea Linss, Gabriele Senft, Dirk Stegemann Vorbereitung (Set 1), Dirk Stegemann (Set 2) und Johann Stemmler.

Bilder vom zweiten Tag des Refugee Protest Camp Eisenhüttenstadt und Fastenbrechen

Dirk Stegemann

Impressionen vom zweiten Tag am Lager Eisenhüttenstadt mit abendlichen Fastenbrechen.

Bildmaterial von Dirk Stegemann.

Runder Tisch im Refugee Camp Oranienplatz

Björn Kietzmann

Runder Tisch im Flüchtlingsprotestcamp Berlin-Kreuzberg. Da zahlreiche eingeladenen Politiker ihr Kommen absagten, blieb das Treffen in kleiner Runde.

Bildmaterial von Björn Kietzmann und Dirk Stegemann.

Refugees protestieren vor dem Sammellager in Eisenhüttenstadt

Oliver Feldhaus

Der Protest der Refugees in Solidarität mit den Flüchtlingen in Eisenhüttenstadt steht unter dem Motto „Abschiebemaschinerie in Eisenhüttenstadt stoppen! Solidarität mit den hungerstreikenden Geflüchteten!“.

Bildmaterial von Oliver Feldhaus und Gabriele Senft (Set 1), Gabriele Senft (Set 2) und Dirk Stegemann (mit Pressemitteilung der Refugees).

Vor dem Lager in Eisenhüttenstadt gibt es jetzt ein Info-, Solidaritäts- und Protestzelt

Dirk Stegemann

Die Refugee Proteste erreichen auch Eisenhüttenstadt. Vor dem Lager (ZAST) gibt es jetzt ein Info-, Solidaritäts- und Protestzelt.

Bildmaterial von Dirk Stegemann.

Erste Bilder vom Abschiebegefängnis vom 15.07.2013

Bildmaterial von Dirk Stegemann.

Die Refugees beteiligen sich an Protesten gegen Rechtsextreme

Gabriele Senft

Während die rechtsextreme NPD eine Tour durch Berlin veranstaltet, schlägt ihnen allerorts Wut und Ablehnung entgegen. Das kleine Häufchen Rechter sieht sich stets mit einer großen Menge an Gegendemonstranten gegeüber, ihre Hassreden verhallen in der Regel ungehört und gehen im Pfeifkonzert unter.

Auch die Refugees beteiligen sich an den Gegenprotesten.

Bildmaterial von Gabriele Senft.

Protest nach der Ermordung von Dora Özer

Thorsten Strasas

Rund 200 Menschen trafen sich am Kottbusser Tor um am dortigen Protest-Zelt der ermorderten Dora Özer zu gedenken und gegen Vorurteile aufgrund von sexueller Orientierung zu protestieren. Die Kundgebung fand unter dem Motto „Nefret Cinayetlerine Dur De!/Stop hate crimes!/Stoppt die Haßverbrechen!“ statt.

Bildmaterial von Florian Boillot und Thorsten Strasas.

Gemeinsames Fastenbrechen von Refugees am Oranienplatz und Nachbarn

DirkStegemann

Anwohner des Oranienplatzes organisieren ein gemeinsames muslimisches Fastenbrechen mit den protestierenden Refugees.

Bildmaterial von Dirk Stegemann.

Hertha BSC spendet Fußbälle und Feikarten für die Refugees

Dirk Stegemann

Bildmaterial von Dirk Stegemann.

Usman Manir – Gerichtsverfahren und medizinische Untersuchung

Dirk Stegemann

„Niemand ist illegal! Freiheit für Usman!“

Während Refugees vom Oranienplatz die Straßen zur Bekräftigung iher Forderungen und aus Protest über die Untätigkeit der herrschenden Politik blockierten, unterstützten andere Refugees und Unterstützer schon sehr früh am Morgen den von Abschiebung bedrohten Usman Manir in Eisenhüttenstadt.

Wahrscheinlich hatten Amtsgericht, Ausländerbehörde und Bundespolizei Hand in Hand nach Bekanntwerden der Genehmigung für eine externe medizinische Untersuchung schnell noch am vergangenen Freitag einen Amtsarzt und am 08.07. eine Gerichtsverhandlung zur erneuten Verlängerung der Abschiebehaft dazwischen geschoben.

Das Amtsgerichtsurteil sowie die Stellungnahme des Zentrums für Folteropfer zu ihrer externen Untersuchung folgen morgen.

Bildmaterial von Dirk Stegemann.

Am 11.07.2013 erfolgt die Aussetzung der Abschiebung:

Das VG Frankfurt (Oder) hat soeben beschlossen, dass das Bundesamt für Migration der Bundespolizei mitzuteilen hat, dass eine Zurückschiebung von Usman nach Ungarn bis zur Entscheidung über den heute gestellten Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung unterbleibt. Die Abschiebung konnte also zunächst kurzfristig aufgehalten werden. Jetzt bleibt abzuwarten, wie das Gericht über den Antrag entscheidet. Der Eingang der Petition gegen die Abschiebung von Usman und für eine generelle medizinische/psychotraumatische Betreuung von Asylsuchenden wurde vom Petitionsausschuss des Bundestages bestätigt. (http://www.change.org/de/Petitionen/bundestag-brandenburg-medizinische-psychotraumatische-versorgung-für-usman-manir-statt-abschiebung).

Bildmaterial von Dirk Stegemann.

Am 15.07.2013 wird Usman Manir aus der Abschiebehaft entlassen.

Kundgebung gegen die harte Haltung der türkischen Regierung

© Thorsten Strasas

Einige Dutzend Menschen versammelten sich am Kottbusser Tor, um gegen die starre Haltung der Regierung von Recep Tayyip Erdogan zu protestieren. In Redebeiträgen wurde die brutalen Polizeieinsätze rund um den Gezi Park und an anderen Orten kritisiert.

Bildmaterial von Yusuf Beyazit, Florian Boillot und Thorsten Strasas.